Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Mittelalter- & Phantasieforum für alle Interessierte
Die Sippe Tagarod
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.430 mal aufgerufen
 Entwicklung von Schrift, Sprache, Beschreibmaterialen und der Buchformen
gutenbergzwerg Offline




Beiträge: 101

07.03.2007 11:13
Buchillustration in der Renaissance antworten

Nur noch vereinzelt werden in dieser Zeit Buecher als Unikate von Hand geschrieben und illuminiert. Die Information in Form von gedruckter Schrift ist nun wichtiger als der Schmuck des Buches, denn Buecher sind nicht mehr laenger ein reines Luxusgut, sondern sollen sie einem breiter werdenden Publikum Information und Bildung vermitteln. Bilder und Initialen werden nun nur noch als Holz-, Stahl, oder Kupferstiche eingedruckt und auf Wunsch von Hand koloriert. Ein Beispiel fuer die Kombination von der Kombination von kolorierten Holzstichen mit dem Buchdruck ist die erste Vollausgabe der Lutherbibel 1534, ein eindrueckliches Beispiel fuer die Kombination von Kupferstichtechnik mit Kolorierung mit Buchdruck ist die von Matthaeus Merian illustrierte sogenannte Kupfermerianbibel mit Luthertext die von Lazarus Zetzner Erben gedruckt wurde.

 Sprung  
Auf ein friedliches Miteinander für alle Interessengruppen
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor