Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Mittelalter- & Phantasieforum für alle Interessierte
Die Sippe Tagarod
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.598 mal aufgerufen
 Taverne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Lirana Offline




Beiträge: 900

04.12.2009 23:20
#41 RE: Kaution für Heerlager antworten

*Brüüüüllll"
und er müsste € 100,00 Kaution zahlen

Lachtränen weg wischend Lirana

Möge Gott mir die Kraft geben, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Möge Gott mir den Mut geben, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und möge er mir die Weisheit geben zu unterscheiden.

anonymaus ( Gast )
Beiträge:

18.02.2010 18:16
#42 RE: Kaution für Heerlager antworten

- Beitrag gelöscht -

Anonyme Beiträge, die teilweise unsachlich sind, werde ich löschen.

Wenn man Kritik an der Kaution und den Umgangston bei Spectaculum übt und aus diesem Grund nicht mehr fährt, kann man das auch mit seinen Namen vertreten.
Keiner nimmt das jemanden übel und niemand wird deshalb hier abgestempelt.

Auch ich/und auch unser Team kommt z. B. manchmal mit Igor nicht klar und begeistert von den 100 EU bin ich auch nicht. Hierzu muss man aber klar sagen, dass ich halt mit Igor auf der Veranstaltung leben muss, denn Gisbert hat ihn als Verantwortlichen eingesetzt und niemand kriecht deshalb jemanden in den Allerwertesten. Die 100 EU hat Gisbert eingeführt, nicht weil er Geld für seine Afrikareise braucht, sondern weil Lager, die sich angemeldet hatten, unentschuldigt fehlten. Auch für mich vermindern diese Dinge den Spaßfaktor.

Wir haben hier jedoch immer über Dinge sachlich diskutiert. Das soll auch so bleiben. Wir haben auch die Möglichkeit, Änderungsvorschläge zu machen. Auch unangenehme Dinge werde ich an Gisbert herantragen, wenn das der Wunsch der Masse hier ist.

Auch für Nichtteilnehmer besteht die Möglichkeit hier gerne zu schreiben, dass kann auch gerne ein anderer Veranstalter sein. Die Unterteilung im Forum Spectaculum und andere Veranstaltungen habe ich gemacht, weil sich nun mal fast alles um Gisberts Veranstaltung dreht.

Es ist jedem seine freie Entscheidung, auch wir konnten aus anderen Gründen im vergangenen Jahr nicht fahren und sind auch sonst nicht so oft dabei und falls ich Dich kenne, bedaure ich auch, dass wir uns bei Gisbert nicht mehr sehen werden.
Goschi

Lageromi Offline




Beiträge: 135

18.02.2010 20:46
#43 RE: Kaution für Heerlager antworten

Das ist natürlich eure Entscheidung. Ich fahre das MPS jetzt schon fast 8 Jahre und wir hatten schon schlimmere Zeiten, was den Umgangston, angeht. Ok, damals hieß es noch nicht MPS, aber es macht trotzdem witerhin Spaß. Und wir wissen alle was auf uns zukommt. Gisbert hat schon öfters Änderungen vorgenommen, um mal wieder unter den "Heerlagern" Ordnung zu schaffen. Trotzdem weiß er bestimmt immer noch auf wen er sich verlassen kann und auf wen nicht.
Vielleicht gefällt es euch ja bei anderen Veranstaltern.
Und bei mir bzw. einigen "alteingesessenen" Lagern hat das bestimmt nix mit in den A... kriechen zu tun.
Ich für meine Person wünsche euch trotzdem noch viel Erfolg.

Achso, ich fände es schöner, wenn Ihr zu eurer Meinung stehen und nicht anonym posten würdet.
Ist zumindest meine Meinung.

Sorry Goschi, aber das wollte ich nur mal hier loswerden.

Es grüßt die strickende Lageromi.

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

18.02.2010 21:05
#44 RE: Kaution für Heerlager antworten

Lageromi, unsere Beiträge haben sich überschnitten.

Um das auch nochmal klarzustellen. Jeder Gast kann selbstverständlich auch ohne Anmeldung in den Themen, wo das möglich ist, eine Meinung schreiben und auch eine Kritik äußern.

Allerdings müssen sie sachlich bleiben. Wenn man zwischen den Zeilen neben der Kritik die Botschaft herausliest - Ich habe mich entschlossen nicht mehr aufzubauen - alle anderen Lager, die das weiterhin tun, sind Arschkriecher, werde ich solche Beiträge - auch ohne Kommendar löschen.
Ansonsten ist natürlich Kritik, auch Verbesserungsvorschläge auch von Gästen willkommen, nur Lobhudelei bringt auch nichts.

Grundsätzlich zu dem Thema muss man auch eindeutig sagen, dass Gisbert keine reine Heerlagerveranstaltung ist und demzufolge die Veranstalter auch nicht für die Lager, sondern für die Besucher optimiert, um marktfähig zu bleiben. Man kann eine solche Veranstaltung nicht gleichzeitig für Künstler, Markleute, Lager und Besucher gleichzeitig optimieren, das wird bei Gisbert immer der Besucher sein, der schließlich alles finanziert.
Alles, was sich negativ auf die Veranstaltung, insbesondere für die Besucher auswirkt, wird Gisbert immens bekämpfen, das ist für mich eigentlich logisch. Lager, die ja eigentlich die Kaution mit verzapft haben, sollten froh sein, dass das auf den Schultern aller Lager ausgetragen wird. Ich kann mir vorstellen, wenn ein Künstler sich ankündigt und dann unentschuldigt fehlt, dass Gisbert ihn wohl ein 2. Mal nicht unter Vertrag nehmen wird und verstehe auch nicht, dass man wenigstens mit einen Anruf oder auch einer Mail vorher mal absagen kann und die Gründe schildert. Mir ist das in der Vergangenheit auch schon mal passiert, ich habe lange vorher abgesagt und Gisbert hatte Verständnis.
Natürlich kann man Verbesserungen in unserem Sinne vorschlagen, was wir in der Vergangenheit auch schon getan haben. Es sind bei Gisbert ja nun sehr viele Lager, auch viele die nicht im Forum sind. Es wäre sehr vermessen, sich über die vielen Lager ein Urteil zu erlauben.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Zuka von Zungenschlag Offline




Beiträge: 36

24.02.2010 11:28
#45 RE: Kaution für Heerlager antworten

Also ich bin ja in diesem Jahr das erste Mal mit einem Heerlager dabei. Aber ganz ehrlich gesagt, mich stört die Kaution überhaupt nicht. Wenn man ja an alle angemeldeten Lager geht, kommt diese ja 1:1 wieder zurück. Also wo bitteschön ist das Problem? Bei einer Wohnung muss man ja auch eine Kaution stellen.

Ich sehe es nur grad im MPS Bad Säckingen. Da ist der Platz so rar, dass vermutlich Heerlager abgelehnt werden müssen. Auch anderorts wird dies der Fall sein. Und jetzt stellt Euch mal vor, ihr würdet gehen und dann sehen, dasss ein Heerlagerplatz frei ist? Ich glaube da kommt sich dann jeder ein bisschen verarscht vor. Und mit diesen 100 Euro kann sich Gisbert wenigstens noch das Telefon zum abmelden erzwingen. Denn abmelden tut sich jetzt vermutlich jeder, weil es sonst 100 Euro kosten würde. Das will niemand bezahlen.

Also ich habe die 100 Euro sofort bezahlt weil es für mich klar Sinn macht!

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

24.02.2010 12:16
#46 RE: Kaution für Heerlager antworten

Ich habe Verständnis für die Kaution, wenn ich sie, zugegebenermaßen schon als Belastung empfinde.
Für die Heerlager entstehen schon Aufwendungen, die von manchen Geringverdienenden schwierig aufzubringen sind. Nun fallen auch noch die 100,00 € an, für manche immerhin ein 10-Tages-Lohn. Ich meine, dass 50,00 € auch genügt hätten. Besser hätte ich es gefunden, wenn man von den Lager, die unentschuldigt fehlten, 200,00 € Kaution zur nächsten Veranstaltung verlangt hätte und nicht alle Lager damit belastet. Das hätte Lehr- und auch abschreckende Wirkung gehabt.
Aber da es nunmal so ist, habe ich natürlich auch die 100 eingezahlt, sonst hätten wir uns ja nicht anmelden können. Außerdem kamen keine diesbezügliche Änderungsvorschläge - wir ordnen uns der Allgemeinheit unter.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Dannie Offline




Beiträge: 311

24.02.2010 17:44
#47 RE: Kaution für Heerlager antworten

Fairer wäre es, wenn man die unentschuldigt fehlenden Gruppen einfach für ein Jahr von allen VA´s ausschließen würde. Wäre auch weniger Verwaltungsaufwand/-kosten.

Toghan Offline




Beiträge: 385

24.02.2010 18:00
#48 RE: Kaution für Heerlager antworten

Zitat von Dannie
Fairer wäre es, wenn man die unentschuldigt fehlenden Gruppen einfach für ein Jahr von allen VA´s ausschließen würde. Wäre auch weniger Verwaltungsaufwand/-kosten.


Ich denke mal das ist nicht realisierbar, ich sperre die Gruppe XYZ mit dem benannten Verantwortlichen ZYX und die Gruppe meldet sich im neuen Jahr als ABC mit dem Verantwortlichen CBA an

* * *

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

24.02.2010 20:28
#49 RE: Kaution für Heerlager antworten

Da hast Du recht, was auch meinen Vorschlag wenig Sinn gibt.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Lageromi Offline




Beiträge: 135

25.02.2010 00:32
#50 RE: Kaution für Heerlager antworten

Auch ich muss hier Toghan und Goschi zustimmen.

Und was die fehlenden Vorschläge für die Kaution angeht, die kamen ja leider erst zur Sprache als "das Kind schon in den Brunnen gefallen war".

Nur für die kommende Saison lässt es sich nicht mehr ändern. Warten wir es ab, ob vielleicht für die nächste Saison die Kaution geändert wird. Vielleicht überlegt sich Gisbert ja noch eine nach Personen gestaffelte Kaution.

Es grüßt die strickende Lageromi.

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

15.03.2010 08:03
#51 RE: Kaution für Heerlager antworten

Irgendwo wurde mal angefragt, ob Gisbert Personenänderungen entgegen der Anmeldung akzeptiert. Mittlerweile teilte er mit, dass ein bis 2 Personen akzeptiert werden. Ich gehe davon aus, dass es dabei um Lager mittlerer Größe geht, also die Personenanzahl nicht Auswirkungen auf den Aufbau des halben Lagers hat.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Zuka von Zungenschlag Offline




Beiträge: 36

15.03.2010 16:30
#52 RE: Kaution für Heerlager antworten

Das war wohl ich mit den Personen. Man kann ja nur 1x mitgeben, wie viele Personen ein Heerlager hat. Wir sind 4 Personen, jedoch können 2 Personen in Singen nicht. Die Bauten bleiben aber gleich viel. Naja, ich hab das ganze Mal an Igor geschrieben und das Mail aufbewahrt. So kann niemand sagen, ich hätte nicht rechtzeitig abgemeldet :)

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

16.03.2010 13:14
#53 RE: Kaution für Heerlager antworten

Ich glaube nicht, dass Gisbert das krumm nimmt, wenn die geliche Fläche mit Zelten belegt wird. Irgendwo verstehe ich sein Problem schon. Wir haben ja in diesem Jahr auch das Treffen vor. Nun sind auch schon Lager abgesprungen - ist auch ok und ich will dazu jetzt gar keine Kritik üben. Aber wie will man eine Sache planen und durchführen, wenn die Teilnehmer "wegschwimmen"? Letztlich kann man ja auch nicht erst 1 Woche vorher mit den Vorbereitungen beginnen und muss die Dinge ein halbes Jahr vorher abschecken. Wenn wir z. B. mal eine Zusage geben, bleiben wir auch dabei, auch wenn sich dann irgend etwas günstigeres ergibt. Andererseits kann durch Krankheit oder Arbeit auch was dazwischen kommen - tot kann ich bei Gisbert auch nicht mehr aufbauen, dass wäre ein weiterer Enschuldigungsgrund


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Eduard Offline




Beiträge: 509

19.03.2010 14:56
#54 RE: Kaution für Heerlager antworten

Gisbert gehts ja in erster Linie um die Aufbaufläche, die die Heerlager benötigen und zur Verfügung gestellt werden muss, nicht sosehr um die Personenanzahl. Die Kaution entstand ja wg. räumlicher und nicht wg. personeller Probleme.

Wobei ich es, auch wenn man es laut Heerlageranmeldungsseite nicht muss, fair fände, vorallem den anderen Lagern gegenüber, wenn Lager mit deutlich weniger Platzbedarf anreisen als angemeldet (z.B. aus 10 Zweimastern und 3 Sonnensegelln, werden plötzlich nurnoch 3 Einmaster mit einem Sonnensegel), ne Mitteilung an Igor schicken würden. Wie oft gab es schon Äusserungen bei der Platzvergabe, wie etwa, "Ne, die Flächen halten wir für soundsoviel Grosslagerfrei frei, da könnt ihr nicht aufbauen". Wenn dann aus dem Grosslager ein Durchschnittslager wird, das die vorgehaltene Flächer nicht ausfüllen kann, haben wir ja wieder das selbe Problem, aus dessen Gründe die Kaution eingeführt wurde. Andere Lager bauen evtl. extra enger auf, es entstehen Lücken die nicht gefüllt werden....und schon haben wir wieder Unmut.

----------------------------------------------------
-Die Gegenwart war die Zukunft der Vergangenheit-

http://ritterschaft-von-sollich.jimdo.com/

Sergius de Cassella Offline



Beiträge: 106

23.01.2011 14:12
#55 RE: Kaution für Heerlager antworten

Hallo Gleichgesinnte,
ich habe bisher über den verbleib und den Sinn sowie über eine Verzinsung der Kaution nie nachgedacht.
Aber eure Diskussion führt mich dazu,mal drüber nachzudenken.
Und ich muss sagen,die leute die sich Gedanken machen,haben durchaus Recht.
Wenn sich alle Lager zusammenschließen würden und beschließen,sich nicht anzumelden,wäre Gisbert aufgeschmissen und müsste sämtliche VAs kippen.
Aber damit ist es so ,wie in der Politik oder am Arbeitsplatz,alle Parteien bzw Personen bekommt man nie unter einen Hut.
Deswegen lohnt sich die Überlegung schon nicht.
Womit ein Schreiber hier absolut Recht hat und ich ebenfalls seiner Meinung bin,ist die Freundlichkeit und Anerkennung für die Arbeit der Lagergruppen,die Gisbert vermissen lässt.
Er selbst schreibt vor,das er auf keinen Fall angesprochen werden will und verweißt auf Igor (der die Freundlichkeit auch nicht gerade mit Löffeln gefressen hat).
Er würde sich nichts abbrechen,wenn er bei einer Runde über den Platz,jedem Lager kurz seine Dankbarkeit ausdrücken würde.
Dann würden solche Diskussionen wahrscheinlich garnicht erst entstehen.
In vielen Foren und bei vielen Gruppen gilt der Hillermarkt als absolutes "NO GO". Sei es wegen der Phantasieanteile oder wegen des Verhaltens des Veranstalters und seiner Crew.
Wäre halt schön,wenn wir,die Gruppen die gerne bei ihm aufschlagen,das Gegenteil behaupten könnten.
Aber leider haben sie Recht.Auch wenn einiges aufgebauscht wird.
Ich denke es wird sich beim MPS nichts ändern,außer zusätzlicher Anweisungen und Regeln.
Deswegen sollte jeder für sich einschätzen,ob er weiter dort aufschlägt oder nicht.
Ich bediene selbst nur Maxlrain,weil mir die restlichen MPS einfach zu weit weg sind und diese das Budget sprengen würden.
Das benötigte Honorar zur Pflege und erweiterung der gemeinschaftsausstattung ,holen wir uns bei anderen veranstaltern,die noch für die Leistungen der Lager zahlen.
Obwohl auch diese immer rarer werden bzw dei Entschädigung jährlich schrumpft.
Einen Pro Kopf Beitrag lehne ich strikt ab, weil auch noch was zahlen ,damit ein Markt überhaupt Gruppen präsentieren kann? Nee wirklich nicht!
Herzberg hatte 2010 damit angefangen,7 Euro pro Kopf zu verlangen.
Wobei nicht mal berichtet wurde,für was diese Gelder eingezogen werden.
Ergebnis: Die Qualität der Gruppen lässt nach und potenzielle bzw gute Darsteller werden 2011 gänzlich fehlen.
Lücken werden zT mit LARP Gruppen und sG Gromis aufgefüllt.
Wogegen ich nicht gegen dieses Genre habe. Jedoch für eine VA wie Herzberg,sind solche Leute völlig ungeeignet.
Beste Grüße
Peter

* Theorem für Reenactor *
a(utentisch)² + b(elegt)² = c(orrect)²

Gnomatella Offline




Beiträge: 43

29.06.2012 09:50
#56 RE: Kaution für Heerlager antworten

Hallo Leute!
Hier wurde schon länger nichts mehr geschrieben, aber mich würde mal interessieren, wie das mit der Kaution geregelt wird.
Wir haben bis 2009 auch als Heerlager (Rubia Tinctorum)aufgebaut und uns dann ab 2010 dagegen entschieden.
Erstmal wegen der Kaution, dann aber auch wegen dem reichlichen Nachwuchs der unserem Heerlager beschert wurde. ;-)
Die Rechnung wurde hier ja schon einmal aufgemacht (Zinsen) und ich habe auch gelesen, dass das Geld teilweise gar nicht zurück gezahlt wurde, sondern fürs kommende Jahr einbehalten, stimmt das?
Manchmal frage ich mich, ob Gisbert ein so schlechter Geschäftsmann ist oder ob er das Geld an der falschen Stelle ausgibt?
Wie schon gesagt, ohne Heerlager würde etwas fehlen und es wäre "nur" noch ein Musikfestival (mit Verkauf von Mittelaltersachen).

Dieses Jahr werden einige von unserem alten Lager als Gäste bei einem neuen Lager mitmachen, dann können wir uns nochmal ein Bild machen, aber irgendwie ist es nicht mehr das gleiche, wie am Anfang. Und das finde ich sehr schade.
Ich erinnere mich immer noch gerne an unsere ersten Termine als Besucher, wo wir in Telgte am Fluss (alleine) gezeltet haben(ohne Dixi, Licht und Strom)und es war ein unvergleichliches Erlebnis!

In freudiger Erwartung auf BüBu
Gnomatella

----------------------------------------------------
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Sergius de Cassella Offline



Beiträge: 106

29.06.2012 15:07
#57 RE: Kaution für Heerlager antworten

Hallo,also unsere kaution liegt nun schon 4 jahre auf dem MPS Konto,kann also nichts darüber sagen,ob es pünktlich zurückgezahlt wird oder auch nicht.
Zur kaution allgemein möchte ich noch sagen,das ich den veranstalter gut verstehen kann,das er es so handhabt.
Beispiel: Maxlrain 2009,in 2008 gab es wohl mehrere unstimmigkeiten zwischen der Orga und den lagern.Dadurch sind viele Lagerer in 2009 erst garnicht gekommen ohne eben Abzusagen.Der Platz wieß peinliche ,riesige Lücken auf,die sonst von lagerern besetzt war.Dies kann den Tod eines Veranstaltungsorts bedeuten,weil im nächsten jahr die Besucher ausbleiben,weil ja nix zu sehen ist.
Ich zahle halt die Kaution,baue auf,verhalte mich unauffällig,passe mich der Lagerordnung an und gut.
Somit habe ich immer wieder fantastische Wochenenden auf dem markt in maxlrain
Beste Grüße
Peter

* Theorem für Reenactor *
a(utentisch)² + b(elegt)² = c(orrect)²

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

30.06.2012 17:26
#58 RE: Kaution für Heerlager antworten

Ich habe ja auch die Kaution laufen, man kann sie über Gisberts HP, wo man sich für die Termine einloggen muss, einfach per Mausklick zurück fordern. Wenn man das nicht macht, bleibt sie "automatisch" stehen und braucht so für spätere Termine nicht neu überwiesen werden und wird damit nicht von allein zurück überwiesen.
Wenn man sie aber zurückfordert geht das ohne Probleme.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Gast
Beiträge:

30.06.2012 18:45
#59 RE: Kaution für Heerlager antworten

Danke Goschi,damit dürften dann ja alle Fragen geklärt sein.
Und danke fürs ändern [grin]

Neko Offline



Beiträge: 48

01.07.2012 18:12
#60 RE: Kaution für Heerlager antworten

Ich muss auch sagen, ich finde das ganz gut, dass die Kaution fürs nächste Jahr einbehalten wird und man nicht neu überweisen muss, so kann man sich direkt anmelden sobald die Termine für die neue Saison offen sind. Besonders bei Terminen wie Köln oder Telgte die immer sehr schnell voll sind, finde ich das echt gut. Da muss ich nicht erst noch groß ans Überweisen denken und hoffen, dass das Geld rechtzeitig ankommt.
Na und wenn das Geld auf dem Konto liegt und Zinsen abwirft, mein Gott, soll es doch, dafür kann ich aufbauen, bekomm Feuerholz, Fackeln, Stroh (wenn vorhanden^^), Strom (ok wir haben Kinder), Wasser usw. kostenlos.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Auf ein friedliches Miteinander für alle Interessengruppen
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor