Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Mittelalter- & Phantasieforum für alle Interessierte
Die Sippe Tagarod
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.662 Antworten
und wurde 66.030 mal aufgerufen
 Taverne
Seiten 1 | ... 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | ... 134
Goschi Offline




Beiträge: 2.672

10.04.2012 17:54
#1961 RE: Waffen antworten

Da waren die Auskünfte die ich immer bisher bekommen habe, positiver und habe das ja auch schriftlich. Mir wurde von dem fachkundigen Mitarbeiter der Abt. Waffenrecht mitgeteilt, dass nicht zwischen Schaukampf und scharfen Waffen unterschieden werde. Im Waffengesetz wurde bisher ja auch zwischen stumpfen und scharfen Schwertern nicht unterschieden. Letztlich, so wurde bei mir argumentiert, könne man sich mit einem stumpfen Schwert auch sehr verletzten. Das spiele aber ohnehin keine Rolle, weil man als Schausteller o. ä. die Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen kann und demzufolge eine Genehmigung entfällt. Dabei wurde mir auch bestätigt, dass kulturelle Freizeitgestaltung sich nicht auf historische Darstellung beschränkt.
Diese auch schriftliche Bestätigung, die aussagt, dass ich keine Genehmigung für scharfe Waffen brauche, weil es unter die Ausnahmeregelung fällt, nehme ich natürlich immer mit.

Wie Eduard auch schon hinweist, kann der Veranstalter als Hausrechtinhaber einschränken bzw. fordern, was er zu seiner Veranstaltung erlaubt und was nicht. Wenn er z. B. sagt jeder habe einen Kochlöffel mitzubringen und Schwerter nur aus Pappe, so wäre dem Folge zu leisten.

Wenn nun ein Ort mit Gisberts Einvernehmen scharfe Waffen untersagt, die ansich unter die Ausnahmeregelung fallen würden und man nichts genaues dazu weis, ist die Sache mit Vorsicht zu geniesen. Fakt ist, dass das Ordnungsamt nicht in Auftrag von Gisbert Kontrollen durchführen kann, aber dennoch, man sieht ja, welche unterschiedliche Meinungen u. Auskünfte man bekommt.
Mein Problem waren noch nie Schaukampfwaffen, aber schon 2 bis 3 scharfe Saxe.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Goschi Offline




Beiträge: 2.672

11.04.2012 23:33
#1962 Besucherzahlen antworten

Was ist denn am 4. April passiert? Wir haben normalerweise Besucherzahlen von ca. 700 bis 800.Manchmal nur 400 und manchmal 1300. Aber am 4. hatten wir 86.094 Zugriffe!


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

wertzui Offline



Beiträge: 54

12.04.2012 09:16
#1963 RE: Besucherzahlen antworten

Ist an dem Tag vielleicht der Link zum Forum irgendwo auf Facebook gelandet?

Goschi Offline




Beiträge: 2.672

12.04.2012 14:46
#1964 RE: Besucherzahlen antworten

Das wäre eine Erklärung dafür.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

13.04.2012 16:06
#1965 WAZ Bericht antworten

Hier kann man einen Bericht über das MPS Gelsenkirchen finden:

http://www.derwesten.de/staedte/gelsenki...-id6549538.html

Reizend!

Hier Gisis Stellungnahme bei fb:

https://www.facebook.com/mpsfestival/posts/357762154270396 (falls der link nicht funktioniert kopiere ich gerne alles hier rein...)

Blessed be
Rhiannon

Goschi Offline




Beiträge: 2.672

14.04.2012 00:16
#1966 RE: WAZ Bericht antworten

Ja, unverschämt. (Die Links funktionieren, Kopie nicht notwendig)


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Eduard Offline




Beiträge: 509

14.04.2012 00:52
#1967 RE: WAZ Bericht antworten

Mir ist auch grade der Kitt aus der Brille gefallen als ich das gelesen habe. Aber ich kenne ja meine geliebten Behörden in GE auch nur zu Gute. Wir hatten da ja auch die ein oder andere Veranstaltung gemacht. Da habe ich Dinge erlebt, die spotten jeder Beschreibung^^ Da waren plötzlich, während der laufenden Veranstaltung, Genehmigungen angeblich nicht mehr gültig, weil sich Bürger über Lärm beschwerten und und und … Also GE ist da echt einfallsreich^^ Die Behörden sind mit ihren Mätzchen zwar nie durchgekommen, aber nervig ist es schon gewesen.

Absolut unverschämt finde ich aber auch, dass unterstellt wird, die Ohnmächtigen und Betrunkenen, die es auf Grund etlicher anderer Veranstaltungen in der Umgebung sicherlich gab wären alles MPS-Besucher gewesen. Das ist echt ne Frechheit. Klar schlagen auch mal MPS-Besucher „Durstmäßig“ über die Stränge. Aber nicht so wie dort beschrieben.

Wir haben auch die Blaulichtfahrzeuge wahrgenommen, die die ganze Nacht, bis in die frühen Morgenstunden in der Umgebung im Einsatz waren. Zu einer Zeit übrigens, wo das MPS bereits längstens beendet war und die Besucher bereits seit geraumer Zeit abgewandert waren. Dafür kamen aber die ganze Nacht immer wieder betrunkene und aggressive Menschen in den Park, lärmten dort herum und versuchten über die Absperrungen zu klettern, oder Zeltverankerungen durch die Zäune hindurch zu kappen etc.. Bei einem Anruf bei der Polizei, mit der Bitte einen Wagen vorbeizuschicken um diesem Treiben ein Ende zu machen, wurde einem Bekannten von mir mitgeteilt, dass es, auf Grund der vielen anderen Veranstaltungen sowie dem schönen Wetter, welches zu ausgelassenen Partys geführt hätte und dank der damit verbundenen Einsätze leider ein wenig dauern könne, bis ein Wagen vor Ort sei. Soviel also dazu, Ohnmächtige, Betrunkene und Lärmende in einer Art Generalverdacht, einfach dem MPS zuzuschreiben.

----------------------------------------------------
-Die Gegenwart war die Zukunft der Vergangenheit-

http://ritterschaft-von-sollich.jimdo.com/

Goschi Offline




Beiträge: 2.672

14.04.2012 01:04
#1968 RE: WAZ Bericht antworten

Ich musste dort auch meinen Senf dazu geben. Wir haben nichts, was die Stadt Gelsenkirchen behauptet, jemals wahrgenommen.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Eduard Offline




Beiträge: 509

14.04.2012 02:48
#1969 RE: WAZ Bericht antworten

Ich konnte mich jetzt auch nicht mehr zurückhalten und mußte was schreiben.

----------------------------------------------------
-Die Gegenwart war die Zukunft der Vergangenheit-

http://ritterschaft-von-sollich.jimdo.com/

Rotscha Offline



Beiträge: 67

14.04.2012 07:42
#1970 RE: WAZ Bericht antworten

Uns wurden Flaschen und halbvolle Getränkedosen von ausserhalb des Geländes auf die Zelte geworfen , diverse Leute brüllten Parolen und beschimpften uns , auch von ausserhalb.Vermutung: die Betrunkenen kamen wohl von dieser Party und die Ohnmächtigen waren die Behörden.

Bedenke wohl worum du bittest,.. du könntest es kriegen!

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

14.04.2012 08:10
#1971 RE: WAZ Bericht antworten

An dem Wochenende im letzten Jahr war das Wetter ja auch wirklich traumhaft und es war vorprogrammiert, dass der Park mit diversen grill- und bis in die Puppen feierwütigen voll ist. Ich kann mich erinnern, dass ihr alle erzählt habt, wie die Nächte waren..
Ich kann mir vorstellen, das es dort immer so ist, wenn das Wetter es zuläßt. Die Menschen sind ja froh, wenn sie mal raus können und schießen dann übers Ziel hinaus. Wahrscheinlich haben sich seid Jahren Leute darüber beschwert und die Polizei hat es nicht richtig in den Griff bekommen - oder wollte nicht. Wie auch immer. Da ist es natürlich für so eine Behörde prima, endlich mal einen Sündenbock zu haben, auf den man das schieben kann. UND gleichzeitig darlegen zu können: WIR können ja nix dafür, dass das MPS nicht mehr in GE ist.
Nur, was machen sie bei dem nächsten schönen Wochenende, wenn keine betrunkenen Gewandeten zur Verfügung stehen??? :-)

Blessed be
Rhiannon

Arianwen Offline




Beiträge: 78

14.04.2012 10:35
#1972 RE: WAZ Bericht antworten

Ich kann es mir vorstellen, wahrscheinlich Hartz4 Empfänger Zwangsrekrutieren und dieses in schlechter Gewandung in den Park stellen. Dann behaupten das die blöden Mittelalter- und MPS-Fans dann auch noch zu doof sind um zu bemerken das das MPS dort nicht stattfindet.

Die finden doch immer wen dem sie die Schuld geben können, für etwas das sie (meist) selbst verbogt haben.

Boah noch nicht mal den ersten Kaffee getrunken und schon auf 180 ... ist das jetzt gut?


~ Ritterschaft von Sollich ~

Connor Offline




Beiträge: 88

14.04.2012 12:26
#1973 RE: WAZ Bericht antworten

Also die Aussagen von Gisbert kann ich nur bestätigen!
Wir hatten direkt am Zaun zum nicht MPS-genutzten Teil des Parks gelagert.
Im Park hatten ausländische Mitbewohner auch eine schön laute Party mit Trommeln und
und quäkenden (sorry) Blasinstrumenten, Klang nicht unähnlich einem Dudelsack, gemacht!
Auch die dürfen ihre Kultur natürlich ausleben!
Aber selbst für unsere Verhältnisse haben die schon einen Heidenlärm gemacht!
Ähnlich hat es sich mit anderen abendlichen und nächtlichen Besuchern verhalten,
die nichts mit unserer Veranstaltung zu tun hatten.
Und ich erinnere mich an Besoffene die jenseits des Zauns Flaschen auf uns schlafende
Lager geworfen haben, weswegen die Polizei gerufen werden musste!
Aber wir sind ja herumfahrendes Pack,
wobei die meisten von uns Leistungsträger dieser Gesellschaft sind,
wie Ärzte, Handwerker, Dozenten, Lehrer und Personen im Pflegebereich!!!
Sonst könnten wir uns das Hobby gar nicht Leisten!

Grüße Connor

ebenfalls Bruchenballmeister
MPS 2008
Gebt mir vorher was zu Trinken!
"Mundus vult decipi. Ergo decipiatur!"

Neko Offline



Beiträge: 48

15.04.2012 01:37
#1974 RE: WAZ Bericht antworten

Ich kann Gisi da auch nur zustimmen, es waren wirklich viele außerhalb des MPS-Geländes die da sehr viel Lärm gemacht haben, wir haben zwar nicht am Zaun gelagert, aber wir waren in einem der Lager zu Besuch, die am Zaun gelagert haben und haben den Lärm von außerhalb mitbekommen, es war wirklich sehr laut, so dass wir die Musik vom MPS gar nicht mehr mitbekommen haben. Und ich weiß auch von einem Bekannten, der in Essen wohnt, dass sich die türkischen Mitbürger aus Essen zusammen getan haben und sich beschwert haben über das MPS, weil sie den Park nicht komplett nutzen konnten und die jetzt froh sind, dass das MPS nicht mehr im Park statt findet.

Goschi Offline




Beiträge: 2.672

17.04.2012 12:52
#1975 RE: WAZ Bericht antworten

Die Stadt beharrt auf ihrer Meinung - trotz der vielen Zeugen und Beteiligten auf dem Gelände.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Goschi Offline




Beiträge: 2.672

17.04.2012 12:55
#1976 Kleindarsteller für Kinofilm gesucht antworten

Per Mail erhielt ich folgende Anfrage, falls jemand Interesse hat:

Von: Agentur Filmgesichter
Gesendet: 16.04.12 16:06 Uhr
Betreff: Komparsen für Mittelalter-Kinofilm

Guten Tag,

wir casten über 500 Komparsen und Kleindarsteller für die Dreharbeiten des internationalen historischen Mittelalter-Kinofilmes
„DER MEDICUS“ nach dem Roman von Noah Gordon. Die international bekannten Schauspieler sind leider noch geheim.
Gedreht werden soll ab Juni in Sachsen-Anhalt (Querfurt & Quedlinburg) und Thüringen (Burg Hanstein bei Heiligenstadt/Bornhagen).

Da der Film u.a. im 11. Jahrhundert in England spielt werden wir nur nur Komparsen besetzen die optisch in die damalige Zeit passen.

IN QUERFURT werden gesucht:
Braun- und schwarzhaarige Männer und Frauen zwischen 18 und 70 Jahren;
generell dunkle Hauttypen die auch als Araber oder Perser eingesetzt werden können. Blonde Haare sollte man also nicht haben.


IN HEILIGENSTADT/ BORNHAGEN werden gesucht: Unter anderem Rothaarige und blonde (Naturhaarfarbe!) Männer und Frauen zwischen 18 und 70 Jahren.
Aber auch einige dunklere Typen die als Araber oder Perser eingesetzt werden können.

IN QUEDLINBURG werden gesucht:
Vor allem rothaarige und blonde (Naturhaarfarbe!) Männer und Frauen zwischen 18 und 70 Jahren und KINDER jeden Alters;
es werden vom Aussehen her Engländer und Iren gesucht,
generell Menschen mit hellem Hautton und gerne auch Sommersprossen! Aber auch dunklere Typen die als Araber/Perser eingesetzt werden können.


Es werden durchschnittlich aussehende Menschen ebenso wie
markante und einprägsame Gesichter mit großen Nasen, großen Ohren, abstehenden Ohren,
Männer mit langen Haaren oder Bärten, speziellen Gesichtern, länglichen Gesichtern, spitzen Gesichtern,
Kleinwüchsige, Riesen, Einäugige, Menschen mit Amputationen, Menschen mit Zahnlücken,
Dürre ebenso wie Rubensdamen, „bäuerlich“ aussehende Menschen ebenso
wie „adlig“ aussehende Männer und Frauen gesucht.
Auch Mittelalter-Musiker oder Gaukler können sich für den Film melden.

Keiner der Bewerber darf gefärbte oder gesträhnte Haare haben, auch solariumgebräunte Menschen tabu,
ebenso wie künstliche Fingernägel oder sichtbare Piercings und Tattoos.

Für die Dreharbeiten muss sich niemand wochenlang frei nehmen, erfahrungsgemäß werden Komparsen ca. 1 - 2 Tage zum Einsatz kommen.
Die Komparseneinsätze werden mit üblichen Komparsengagen bezahlt.
Kostüme und Frisuren für jeden Komparsen gibt es natürlich von der Masken- und Kostümabteilung der Produktion, dann wird jeder historisch korrekt in das 11. Jahrhundert zurückversetzt.


Es gibt Castingtermine bei denen sich jeder persönlich (kostenfrei!) für die Dreharbeiten bewerben kann:

HEILIGENSTADT: Samstag, 21. April 2012, 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Adresse:
Hotel BEST WESTERN - Hotel am Vitalpark
In der Leineaue
37308 Heilbad Heiligenstadt


QUERFURT: Sonntag, 22. April 2012, 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Adresse:
Restaurant „GOLDENER STERN“, Festsaal
Tränkstrasse 1
06268 Querfurt

Eine Voranmeldung ist für die Castingtermine nicht nötig. Die Castings sind natürlich kostenfrei!
Einfach vorbeikommen.

Wer nicht zum Casting kommen kann, muss sich einfach nur mit Bildern & Daten unter


www.filmgesichter.de anmelden.

Gerne kannst Du auch Freunde & Familie mit zum Casting bringen, wenn sie auf die gesuchten Profile passen.
Bitte kommt wirklich nur zum Casting wenn Ihr keine gefärbten Haare habt!


Wir freuen uns auf Euch!
Bitte auch gerne weitersagen!


Herzliche Grüße,

Das Team der
Agentur Filmgesichter

www.filmgesichter.de
http://www.facebook.com/Filmgesichter


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Dannie Offline




Beiträge: 311

17.04.2012 12:55
#1977 RE: WAZ Bericht antworten
Eduard Offline




Beiträge: 509

17.04.2012 20:22
#1978 RE: WAZ Bericht antworten

Der Artikel in der WAZ ist ja mal köstlich^^ Vor allem, dass der Stadtsprecher behauptet, die Beschallung würde in Gelsenkirchen grundsätzlich um 22:00 enden und dann auch noch extra darauf hinweist, dass das sogar für das Amphitheater gelten würde^^ Das ist natürlich ein köstlicher Hinweis^^ Wer sagt denn jetzt bitte den Veranstaltern des RockHard-Festivals und denen des Blackfield-Festivals mal bescheid, dass das so ist?^^ Die dürfen ihre Bands nämlich zumindest bis 23:00 spielen lassen^^ Übrigens in besagtem Amphitheater^^ Dieser Stadtsprecher ist ja mal echt der Hammer^^

So langsam ahne ich, warum Gisi sich für Gelsenkirchen nicht so eingesetzt hat wie für Telgte oder Bad Säckingen.

----------------------------------------------------
-Die Gegenwart war die Zukunft der Vergangenheit-

http://ritterschaft-von-sollich.jimdo.com/

Dannie Offline




Beiträge: 311

17.04.2012 23:46
#1979 RE: WAZ Bericht antworten

Ich frag mich was das ganze überhaupt soll?
OK, es werden wohl bei der Zeitung/Stadt Fragen nach dem MPS aufgetaucht sein.
Zeitung fragt Gisi = normale Antwort.
Warum zum Geier hat sich "die Stadt" dann nicht auf die Antwort beschränkt "Aufgrund massiver Beschwerden nur noch bis 22 Uhr mit einer Bühne, Veranstalter wollte dies nicht, deswegen kein MPS." PUNKT

Was soll dieses unsaubere Nachtreten "der Stadt"? Versucht man sich da im nachherein mit Unwahrheiten für die Entscheidung zu rechtfertigen?
Es gab in den letzten Jahren unter den Zeitungsartikeln zum MPS gar keine Kommentare, nur zur Absage gab es viele Beschwerden (und natürlich jetzt)

Eduard Offline




Beiträge: 509

18.04.2012 00:12
#1980 RE: WAZ Bericht antworten

Zitat von Dannie
Was soll dieses unsaubere Nachtreten "der Stadt"? Versucht man sich da im nachherein mit Unwahrheiten für die Entscheidung zu rechtfertigen?


Ich denke du hast da den Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen. So wie ich das einschätze, will die Stadt einfach nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass sie, durch die gemachten Auflagen, das MPS einfach undurchführbar gemacht hat. Dazu will man wohl einfach nicht stehen. Keine Ahnung, ob da auch die anstehenden Wahlen in NRW evtl. ne Rolle spielen und man sich nicht als eventuellen „Kulturverhinderer“ outen mag, weil man nen Stimmenverlust für die eigene Partei befürchtet. Vielleicht haben auch zu viele Menschen nachgefragt, was denn mit dem MPS sei und man es schade findet, dass es nicht mehr in GE stattfindet und so die Stadt nun die Gefahr sah, ihr Gesicht zu verlieren, wenn man es so einfach darstellen würde, wie du es vorgeschlagen hast. Auf alle Fälle musste jetzt einfach ein Buhmann her, weil die Stadt es nicht sein wollte. Und die Buhmänner sind jetzt eben Gisi, die Besucher und die Teilnehmer.

----------------------------------------------------
-Die Gegenwart war die Zukunft der Vergangenheit-

http://ritterschaft-von-sollich.jimdo.com/

Seiten 1 | ... 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | ... 134
 Sprung  
Auf ein friedliches Miteinander für alle Interessengruppen
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor