Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Mittelalter- & Phantasieforum für alle Interessierte
Die Sippe Tagarod
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.663 Antworten
und wurde 66.555 mal aufgerufen
 Taverne
Seiten 1 | ... 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | ... 134
Pilgerin Offline




Beiträge: 304

02.09.2011 08:30
#1801 RE: Blankwaffen und Auflagen antworten

Gut das wir auf Pilger umgestiegen sind.
Obwohl.... an unseren Pilgerstäben sind unten Metallspitzen dran....
Aber dann müsste ja jeder Spazierstock auch als Waffe deklariert werden.

Ne.... jetzt mal im Ernst......
Ist es denn sooooo schlimm auf den Märkten weniger Waffen zu haben?
Ich denke mal im Mittelalter gab es mehr (unbewaffnete) Bürger, Handwerker und Bauern
als "bis an die Zähne bewaffnete" Krieger, Söldner, Ritter etc.

Ich denke es kann nicht schaden wenn man sich über "seine Bewaffnung" wirklich mal
Gedanken macht, ob sie in falschen Händen nicht doch Schaden anrichten könnte.
Und wie schnell kann sowas in die falschen Hände geraten...
Wenn man so sieht wie die Waffen direkt am Weg (nur ein Seil als Absperrung)in Strohballen stecken.....
Leider sind gesicherte (!) Waffenständer die nicht in unmittelbarer Reichweite der Besucher stehen,
nicht selbstverständlich.

Ich finde es eigentlich ganz gut dass mal kontrolliert wurde.

Bis dahin!
Pilgerin

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

02.09.2011 09:55
#1802 RE: Blankwaffen und Auflagen antworten

Wie schon gesagt möchte und werde ich auf meine beiden Saxs nicht verzichten. Sie hatten immer lebhaftes Interesse bei den Besuchern gezeigt, weil man erstens anschaulich das handwerkliche Schmiedekönnen zeigen kann und die wenigstens wissen das auch hier Damastarbeiten gemacht wurden - die meisten denken dabei nur an die Japaner.

In den falschen Händen kann fast jeder Gegenstand, mit dem man Schaden anrichten kann, auch welchen verursachen, selbst die handtasche einer Oma kann Platzwunden verursachen. Auch an einen Sax kann man sich - wie an einem großen Küchenmesser natürlich sehr weh tun. Ich bezweifele allerdings, dass derjenige, der auf größeren Schaden aus ist, mit meinen Sax rechnen würde.
Ich denke auch, dass zu einer MA Veranstaltung Waffen dazu gehören. Die meisten Besucher interessieren sich nun mal weniger für Wanderstöcke sondern mehr für Schwerter, wie überhaupt das Interesse, vor allem der jungen generation daran hoch ist.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

06.09.2011 17:19
#1803 RE: Blankwaffen und Auflagen antworten

Es gibt Preiserhöhungen für die Eintrisskarten ab 2012 (außer den Veranstaltungssonntag) siehe Aktuelles von der Veranstalter-HP und Mail-Infos - gerechtfertigt, wenn man das vielfältige und reichhaltige Angebot berücksichtigt. Musikgruppen und Künstler, wo man anderenorts schon für den alleinigen Auftritt einer Gruppe schon diese Summe entrichten kann.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Toghan Offline




Beiträge: 385

13.09.2011 14:34
#1804 RE: GE 2012? antworten

hat schon irgendwer eine Info was mit dem Termin Gelsenkirchen 2012 passiert ist?

* * *

Lageromi Offline




Beiträge: 135

13.09.2011 15:43
#1805 RE: GE 2012? antworten

Nö, keine Ahnung. Wäre aber mal interessant zu erfahren, warum auf einmal.

Hab ich was verpasst???? Stand Gelsenkirchen auch so extrem auf der Kippe???? Bin ja mal gespannt, wo der Saisonstart dann stattfinden wird. Bestimmt wieder ganz weit weg.

Es grüßt die strickende Lageromi.

Arianwen Offline




Beiträge: 78

13.09.2011 18:39
#1806 RE: GE 2012? antworten

hö? hab ich was verpasst?
Was den los?


~ Ritterschaft von Sollich ~

Lirana Offline




Beiträge: 900

13.09.2011 19:38
#1807 RE: GE 2012? antworten

???

*Kopfkratz und Urlaub umänder*

Lirana

Möge Gott mir die Kraft geben, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Möge Gott mir den Mut geben, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und möge er mir die Weisheit geben zu unterscheiden.

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

13.09.2011 21:38
#1808 RE: GE 2012? antworten

Tja der Termin ist gestorben - die Nachricht kam grad über Facebook.. heul!

Blessed be
Rhiannon

Lirana Offline




Beiträge: 900

13.09.2011 22:00
#1809 RE: GE 2012? antworten

tja, woran DAS wohl liegt?
Ich glaub, da hatte einer schon die richtige Idee ausgeschrieben.

Lirana

Möge Gott mir die Kraft geben, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Möge Gott mir den Mut geben, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und möge er mir die Weisheit geben zu unterscheiden.

Dannie Offline




Beiträge: 311

13.09.2011 23:15
#1810 RE: GE 2012? antworten

Für die "Nicht-Facebuckler":

Zitat
Ja der eine oder andere hat es ja bereits auf der HP gesehen, das MPS in Gelsenkirchen ist Geschichte, es wird nie wieder ein MPS in Gelsenkirchen geben. Wegen massiver Lärmbeschwerden während des Oster MPS, vorrangig von der Bevölkerung aus Essen vorgetragen, gibt es für das MPS 2012 nur noch eine VA Genehmigung am Samstag bis 22 Uhr und es wird in Gelsenkirchen im Revierpark Nienhausen maximal nur noch eine Bühne mit Bands zugelassen.
Die spinnen doch total in Gelsenkirchen, das MPS ist also definitiv zu Ende in Gelsenkirchen.
Wir suchen dringend im Ruhrgebiet, am Niederrhein oder im Rheinland eine andere geeignete Örtlichkeit, um den Saisonstart 2012 optimal zu begehen.Area 4 Gelände in Lüdinghausen bitte nicht mehr vorschlagen, da gibt es leider auch keine Erlaubnis, nur für 1 Festival, also für Area 4 gibt es da eine Erlaubnis.
Wo könnte das MPS 2012 optimal in die Saison starten in der Umgebung von Gelsenkirchen?, bitte dringend um Vorschläge.

Auch das MPS in Schweden ist 2012 definitiv gestorben, der Termin wurde erst vor drei Wochen von den Schweden bestätigt, das war aber viel zu spät.Der wichtige Promotion Termin auf Gotland konnte von uns nicht genutzt werden, auf Gotland konnten wir keine Stände und Heerlager und schwedische Gruppen ansprechen und keine Gäste auf das MPS in Schweden aufmerksam machen, daher werden wir das Risiko 2012 in Schweden nicht eingehen.
Auch für den Termin suchen wir einen neuen VA Ort in Germany.
Ebenso für den Termin in Bahrenfeld suchen wir im Raum Hamburg oder in der direkten Umgebung eine geeignete Veranstaltungsörtlichkeit, wer kann gute Vorschläge unterbreiten ?

Grüße,

Gisbert Hiller

Gast
Beiträge:

14.09.2011 11:40
#1811 RE: GE 2012? antworten

Lirana hat mal wieder zwischen den Zeilen gelesen! [cool]
Du best ein Chelm, aber dem aufmerksamen Betrachter entgeht nichts!!!

Lirana Offline




Beiträge: 900

14.09.2011 21:15
#1812 RE: GE 2012? antworten

hallo Unbekannte(r)
bin isch Schelm oda watt?

Lirana *pfeifft die alte Melodei - die Gedahanken sind frei-*

Möge Gott mir die Kraft geben, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Möge Gott mir den Mut geben, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und möge er mir die Weisheit geben zu unterscheiden.

Die Krähe Offline



Beiträge: 129

14.09.2011 22:18
#1813 RE: GE 2012? antworten

Ich denk da eher an H. Er. ... Was bin ich wieder für ein Schelm *g*

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

14.09.2011 23:49
#1814 RE: GE 2012? antworten

Gelsenkirchen wird mir auch fehlen, war 2004 mein erster Aufbauort bei Gisbert Hiller, damals noch mit Fogelvrei.
Diese Welle der Schwierigkeiten bei Veranstaltungen gibt es bei uns am Allerwertesten der Welt noch nicht. Es ist doch schon erschreckend mit wieviel Auflagen und Schwierigkeiten Gisbert an verschiedenen Orten konfrontiert wird. Hier bei uns ist jeder froh, wenn Leute - und dazu zähle ich nicht nur den Veranstalter sondern auch die Mitwirkenden - welche Zeit und Kosten auf sich nehmen, um den Leuten etwas zu bieten und damit auch das Angebot für die Allgemeinheit etwas bereichern.
Leider ist bei uns die Bevölkerungsdichte nicht hoch genug, damit so eine Großveranstaltung rentabel wird.
Man kann nur hoffen, dass diese Antipatiewelle - von wem auch immer - nicht zu uns überläuft.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Gast
Beiträge:

05.10.2011 22:49
#1815 RE: GE 2012? antworten

Wie wär´s mit Bochum, oder Herne(Schloss Stünkede)? Schon probiert? Evtl. Herten oder Recklinghausen?

Gast
Beiträge:

05.10.2011 23:33
#1816 RE: GE 2012? antworten

Haltern wäre auch noch ne Möglichkeit

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

06.10.2011 06:47
#1817 RE: GE 2012? antworten

in Bochum gibt es kein Gelände das groß genug wäre und in Herne am Schloß Strünkede findet schon einmal jährlich ein Mittelalter Markt statt - davon abgesehen halte ich es auch für zu klein...

Blessed be
Rhiannon

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

06.10.2011 09:43
#1818 RE: GE 2012? antworten

Ich will nochmals kurz zurück kommen auf das Waffenrecht. Hängt damit zusammen, dass ich mich nochmals an das hiesige Landratsamt gewandt habe, dort wo ich mein Verein seinen Sitz hat, aber der zuständige Kollege erst nächtse Woche aus dem Urlaub kommt und ich vorher nichts abschließendes schreiben kann.

Meine Auffassung, die ich auf Grund der Rücksprache mit unserem Landratsamt habe und die man auch im Waffengesetz wörtlich nachlesen kann, unterscheidet sich von Eduards Auffassung im wesentlichen in 3 Punkten.
- Laut Waffengesetz besteht Ausnahme für Theaterveranstaltungen. Darunter versteht man eben auch Märkte und nicht unbedingt Museumsveranstaltungen, also auich solche von Gisbert Hiller. (§ 42 Abs. 4 Nr. 1)
- Ausnahmegenehmigungen sind im Waffengesetz für Blankwaffen nicht vorgesehen, deshalb bekommt man korrekterweise auch keine.
- Es gibt keine Sonderregelung für stumpf gemachte Blankwaffen, deshalb werden auch Schaukampfwaffen lt. Gesetz als Blankwaffen eingestuft.

Sobald ich das Ergebnis meines Antrages ans Landratsamt habe, werde ich nochmals informieren.

Zum Verbot von Waffen - außer den Veranstalter selbst, der das Hausrecht besitzt, ist im Gesetz folgendes enthalten und ich glaube nicht, dass dies auf Veranstaltungen von Gisbert zutrifft:

Die Landesregierungen werden ermächtigt, durch Rechtsverordnung vorzusehen, dass das Führen von Waffen im Sinne des § 1 Abs. 2 auf bestimmten öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen allgemein oder im Einzelfall verboten oder beschränkt werden kann, soweit an dem jeweiligen Ort wiederholt
1. Straftaten unter Einsatz von Waffen oder
2. Raubdelikte, Körperverletzungsdelikte, Bedrohungen, Nötigungen, Sexualdelikte, Freiheitsberaubungen oder Straftaten gegen das Leben
begangen worden sind und Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass auch künftig mit der Begehung solcher Straftaten zu rechnen ist. In der Rechtsverordnung nach Satz 1 soll bestimmt werden, dass die zuständige Behörde allgemein oder für den Einzelfall Ausnahmen insbesondere für Inhaber waffenrechtlicher Erlaubnisse, Anwohner und Gewerbetreibende zulassen kann, soweit eine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit nicht zu besorgen ist. Im Falle des Satzes 2 gilt Absatz 3 entsprechend. Die Landesregierungen können ihre Befugnis nach Satz 1 in Verbindung mit Satz 2 durch Rechtsverordnung auf die zuständige oberste Landesbehörde übertragen; diese kann die Befugnis durch Rechtsverordnung weiter übertragen.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

10.10.2011 12:51
#1819 Waffenrecht antworten

Ergänzend zu meinem Beitrag hatte ich nun am heutigen Tag ein Gespräch mit dem Bearbeiter des Bereiches Waffenrechts unseres hiesigen Landratsamtes. Es bestätigte mir alle Punkte, wie ich sie hier im Vorum bereits wiedergegeben habe, insbesondere auch, dass keine Genehmigung notwendig ist, weil laut Gesetz Hieb- und Stichwaffen auf Märkten geführt werden dürfen. Dabei spielt es keine Rolle ob es Schaukampfwaffen sind, dies sind keine Dekowaffen, sondern stumpfe Hieb- und Stichwaffen und fallen auch unter diese Rubrik. Auch ist es egal ob es sich um Phantasiemärkte oder historische Veranstaltungen handelt. Es obliegt nicht den Zuständigkeitsbereich einer Stadt diese Regelung des Gesetzes außer Kraft zu setzen. Das obliegt laut Gesetz den Landesregierung.
Selbstverständlich kann der Veranstalter, der das Hausrecht hat, hier Einschränkungen vornehmen und Waffen auf der Veranstaltung verbieten. Allerdings kann er das nicht damit begründen, dass laut Waffengesetz das Tragen von Waffen auf Veranstaltungen verboten ist. Dem ist nicht so. Er muss dann schon auf eigenen Mist begründen.
Der Bearbeiter meint weiterhin, dass es egal ist, ob man in einem Verein oder Personengruppe organisiert ist. Im Gesetz gibt es dazu keine Einschränkungen.

Ansich steht das Ganze auch so im Waffengesetz und kann von jedem nachgelesen werden. Ich hatte es ja auszugsweise weiter unter wieder gegeben, dort ist wörtlich von "Theateraufführungen oder gleich zu achtenden Veranstaltungen" die Rede.

Natürlich schließt das Ganze nicht aus, dass man umsichtig mit den Waffen umgehen und aufbewahren muss. Kinder sollten nicht einfach an ins Stroh gesteckte Waffen kommen.

Ich bemühe mich derzeit noch um eine kurze schriftliche Bestätigung des Landratsamtes damit diese Ausnahmeregelung so gilt, allerdings tun sich die dabei schwer. Sie sind der Meinung, dass man das, was im Gesetz eindeutig geschrieben steht, nicht kommendieren müsse. Sie wollen darüber nochmal nachdenken, nachdem ich mitteilte, welch versch. Auffassungen es davon gibt.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

12.10.2011 07:24
#1820 mittelalterfreun.de antworten

Es macht mich betroffen, dass das Forum Mittelalterfreun.de geschlossen wurde - wieder auf Grund von unsachlichen Beiträgen und einem offensichtlichen Willen das Forum kaputt zu machen.

Der Administrator schreibt in seinem Schlusswort hier von ständigen neue Anfeindungen von falschen Pfaffen, die es (ganz entgegen der christlichen Demut) vorziehen im Hintergrund zu hetzen, und Personen, die schon längst nicht mehr den Unterscheid zwischen ihrer wahren Existenz und ihrer fiktiven Darstellung wahrnehmen, zur Wehr zu setzen. Das er selbst von Personen angesprochen werde, die bei bestimmten Anlässen gar nicht zugegen waren, und das es Menschen gibt, die ihre (gottgegebene?) Zeit lieber damit verbringen aufzuwiegeln und Tatsachen zu verdrehen anstatt sich mal mit ihren eigenen Belangen auseinanderzusetzen.
Er schreibt weitereshin, dass an anderen Stellen im WWW sich negativ über Mittelalfreun.de auszulassen wurde, zurecht verbannten Usern hinterher zu wandern und sich dann dort über die Community und den bösen Admin auszulassen, es immer leichter ist, etwas kaputt zum machen als etwas aufzubauen.
Er bedankt sich auch bei allen Usern, die vernünftig und im Sinne der Community bei seinem Forum zu Gast waren und bedankt sich für die schöne Zeit.

Das erinnert mich an das alte Forum von Gisbert, dass aus ähnlichen Gründen den Bach runter ging.
Gut zu wissen, dass es bei unserem kleinen Forum nicht so ist.

Ich wünsche dem Administrator alles Gute bei seinem Unternehmungen und anderen Foren, die er pflegt.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Seiten 1 | ... 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | ... 134
 Sprung  
Auf ein friedliches Miteinander für alle Interessengruppen
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor