Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Mittelalter- & Phantasieforum für alle Interessierte
Die Sippe Tagarod
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.663 Antworten
und wurde 66.559 mal aufgerufen
 Taverne
Seiten 1 | ... 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | ... 134
Dannie Offline




Beiträge: 311

12.01.2013 02:57
#2281 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ich kann über Gisis Verhalten nur noch den Kopf schütteln. Was soll denn dieses ewige Gejammer und Geiere? Das hat doch nichts mehr mit Publikumsnähe zu tun

Soll er doch einfach bekannt geben, das ab 2014 nur noch "X" bewärte/attraktive Gruppen, je nach Platzgröße teilnehmen können und gut ist.
Dann noch ein gewisser Anteil an neuen, bzw. Anfängergruppen damit auch diese eine Chance erhalten.
Wenn er so gerne die Besucher einbeziehen will, kann er ja zusätzlich noch eine Abstimmung starten, auf welcher VA man auf den Lagerbereich ganz verzichten kann.

Eduard Offline




Beiträge: 509

12.01.2013 05:10
#2282 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ja ihr Lieben, was soll ich sagen? Ich weiß es echt nicht mehr. Jedenfalls habe ich meinen Gedanken bei FB dann mal relativ freien lauf gelassen. Ich bin mir zwar sicher, dass es 99% der Leute kaum interessierter und Gisi mich nun auch zu den Nörglern zählt, aber dann bitte. Irgendwann ist einfach mal Schluss mit lustig. Ich habe Gisi jahrelang gegen ungerechtfertigte Angriffe verteidigt. Nu erlebt er, was passiert, wenn ich sauer und enttäuscht bin. Ob ihn interessiert, er mich jetzt hasst, meinen Roman überhaupt liest, einen auf Kleinkind macht, dem man seinen Lolli wegnimmt … keine Ahnung, mir auch egal. Was soll mir passieren. Oh … er schmeißt mich vom MPS ja bitte, soll er. Klar, ich wäre maßlos enttäuscht darüber. Wenn er jetzt so absolut kritikunfähig geworden wäre. Rein menschlich enttäuscht eben. Aber sonst? Na gut, die Saisonplanung wird dann eben nicht mehr so einfach wie bisher, weil wir uns dann neue Märkte erschaffen müssen. Ach egal … was schreibe ich. Ich in einfach total enttäuscht und das ist für mich grade echt schlimmer, als wenn ich wütend sein könnte.

Ach ja und für alles die es interessiert hier mein FB-Pamphlet. Ja ich weiß, kleiner Rückfall in die Zeit der Kanonenbootdiplomatie^^

[Zitat Eduard von Sollich, Facebook]
So nach fünf Tassen Kaffee bin ich jetzt auch wider so ruhig, dass ich hoffentlich was sachliches schreiben kann.

Ich bin mir noch nicht sicher ob ich das ganze Ansinnen für mich jetzt als ne typische provokante Gisbert Aktion verbuche, mit der er versucht herauszukitzeln was geht und was nicht geht, oder wie ich sonst damit umgehen soll.

Fakt ist doch, dass viele, der Heerlager die seit langen Jahren beim MPS aufbauen und sich aktiv einbringen, weil das einfach zu deren Auffassung eines „Geben und Nehmens“ zwischen Teilnehmer und Veranstalter gehört, schon fast Gebetsmühlenartig selber darum gebeten, fast gebettelt haben, dass die Qualität der Lager bitte bitte bitte mal wider verstärkt kontrolliert werden sollte und nicht jede Ansammlung von Menschen, die eher auf die Campsite gehören, sich aufs VA-Gelände verirren dürfen. Wir waren es doch, die mit als erstes darauf hingewiesen haben, dass sich immer mehr "Lager" anmelden, die sich nur den Eintritt sparen wollen, keinerlei Lagerleben darstellen wollen und dass diese „Lager“ sowohl dem Ruf des MPS als auch unserem Ruf als echte Lager schaden. Die Probleme die hier angesprochen werden sind doch m.E. zu gefühlten 99% hausgemacht und liegen auch an dem „Wir wollen alle Rekorde sprengen Denken“ was das MPS seit einigen Jahren beherrscht. Es wurde doch auch damit geworben, dass das MPS ach soviele Lager hätte. Hätte man die Sauf-und Feierlager bisher aussortiert, gäbe es das, was immer als Heerlagerboom beim MPS bezeichnet wird meiner Meinung gar nicht und es wäre absolut unnötig über das hier alles zu diskutieren über das hier diskutiert wird. Jetzt, wo das Kind ein Stück weit in den Brunnen gefallen ist, wird auf einmal über etwas nachgedacht, was man m.E. hätte verhindern können. Sorry, ich habe auch echt keine Lust, hier unter einer „alle-über-einen-Kamm-scher-Aktion“ zu leiden. Was soll das?

Gisbert, ich finde es auch einfach nur bedauerlich, wie du auf Wünsche und Kritiken der Lager seit einiger Zeit reagierst. Ich weiß nicht warum, aber mir kommt es so vor, als wenn du nur noch gegen die Lager beißen und treten würdest. Ich weiß wirklich nicht, was wir dir getan haben. Daher bin ich auch von diesem Post sehr enttäuscht. Zitat:
„Am lächerlichsten finde ich die Aussage von einigen, anscheinend Heerlager Mitgliedern, dass sie sich wie Dreck fühlen. Wenn ich mich irgendwo wie Dreck fühlen würde oder das gefühl hätte wie Dreck behandelt zu werden, dann würde ich da mit Sicherheit nicht mehr hingehen und würde alle meine Freunde, Bekannten, Hobbykollegen und sonstige Menschen dazu auffordern, da auch nicht mehr hinzugehen. Nun erkläre mir mal einer dieser Menschen, warum wir von Jahr zu Jahr beim MPS von immer mehr Heerlagern regelrecht überlaufen werden , 1000 Heerlageranmeldungen Mitte Januar 2013, das gab es noch nie. Gisi“ Zitat Ende.

Du möchtest eine Antwort auf diese Frage? Bitte hier hast du sie. Ganz undiplomatisch und ganz westfälisch bullerich direkt. Müsstest mit meiner Art dann ja umgehen können, da sie etwa so feinfühlig und diplomatisch ist wie deine manchmal

Es melden sichm.E. beim MPS nicht immer mehr Heerlager an. Es melden sich immer mehr Personengruppen als ANGBLICHE Heerlager an. Und wenn du mal ehrlich bist, hast du doch sicher selber mitbekommen, was ab etwa Mitte 2012 geschehen ist. Nach einigen Dingen, über die sich die echten, aktiven Heerlager auf Veranstaltungen sehr geärgert haben, sind die Abmeldungen bei den späteren Veranstaltungsorten doch explodiert. Es waren ja nichtmals mehr alle Lagerplätze vergeben. Du hattest Abmeldungen von teilweise 1/3 der Lager. Traditionsorte wie Telgte, bei denen es in den letzten Jahren Wartelisten gab, waren nicht ausgebucht. Viele der Heerlager, die wenigstens ne Mindestqualität haben und sich mit Recht Lager nennen haben dir doch schon den Rücken gekehrt. Und viel Lager von denen haben dich bisher jahrelang unterstützt wo sie nur konnten und dich gegen Anfeindungen aus der Szene verteidigt. Wenn sogar den Leuten langsam deine Marotten und teilweise die Art deiner Mitarbeiter im Umgang mit ihnen zu viel wird, würde ich einfach mal überlegen woran das eventuell liegen könnte und sich nicht auch noch über sie lustig machen. Meine Güte, bis vor 2-3 Jahren hast du es doch geschafft, ein „Wir-alle-sind-das-MPS-Gefühl“ zu schaffen. Das war dir doch auch mal wichtig. Du hattest eine Solidarität unter den Lagern, nach der sich andere Veranstalter die Finger geleckt hätten. Wieso verspielst du das alles auf einmal? Ich verstehe das nicht und pendele zischen ohnmächtiger Wut und maßloser Enttäuschung. Etliche deiner ehemals treuen Lager kehren dem MPS doch schon den Rücken oder spielen mit dem Gedanken. Willst du das?

Weißt du, wie sich dafür viele Gruppen, die sich als sogenannte Heerlager bei dir anmelden mittlerweile finden? Schau mal in die Onlineausgaben der Festivalszeneblätter. Nicht in die der Mittelalte-Szene, sonder in die für Musikfestivals. Da findest du dann so Posts wie etwa den: "Hallo Leute. Ich würde gerne das MPS besuchen ist ein geiles Musikfestival. Leider ein bisschen teuer. Hat nicht wer von Euch Lust, sich mit mir und zwei Kumpels da als Heerlager anzumelden. Kostet uns nur 100.- € Kaution im Jahr. Machen müssen wa da nix und Ansprüche an Lager werden da auch nicht gestellt. Aber wir können da echt geil Party machen und geile Mucke hören.“

So und dann haste eben Leute als Lager, die sich über ne Lederschnürjeans, Springerstiefel und nem schwarzen Piratenhemd nen Templerwaffenrock schmeißen und mit nem Trinkhorn in der Hand laut „Odin“ grölend über den Plan laufen oder so im Lager sitzen. Wie das Lager von solchen Gesellen aussieht braucht wohl nicht beschrieben werden, oder? So, und ein nicht unbedeutender Teil der „Lager“ die angeblich zum sogenannten „Heerlagerboom“ führen, sind solche Gesellen. Oder die, die in Telgte, beim Heerumzug schön in ihrem Lager bleiben, während Mitglieder andere Lager sich bei 40 Grad im Schatten komplett aufrödeln, mit Gambi und kompletter Rüstung, um den Besuchern das zu bieten was sie von ner „mittelalterlichen“ Veranstaltung erwarten. Und wir dürfen uns dann noch von diesen faulen Eiern auslachen lassen, wie doof wir doch seinen an dem Pflichtprogrammpunkt teilzunehmen. Wären wir aber doof, würde doch eh nicht kontolliert. Ja danke auch! Und und und. Aber genau das sind die Lager, die durch das MPS verstärkt angezogen werden. Und selbst wenn es davon weniger gibt, als echte Lager, fallen die einfach so unangenehm auf, dass sie alles kaputt machen, was die Lager UND das MPS als Veranstaltung in den letzten Jahren aufgebaut haben.

Trenn die Spreu vom Weizen! Da bin ich ganz an deiner Seite. Aber bitte, bitte, bitte höre auf irgendwelche Rundumschläge gegen die Heerlager im allgemein zu machen. Du meinst du machst das gar nicht? Komisch, warum kommt das aber genauso bei vielen Lagern so an? Und auch bei vielen Lagern, bei denen du bisher immer nen fetten Stein im Brett hattest.

Ach, und noch etwas nämlich zu den Menschen mit Ideen wie einer Kostenpauschale für die Lager. Von mir aus ein ganz klares JA. … Vorausgesetzt Kleinkünstler und Bands zahlen dann auch eine Kostenpauschale und bekommen keine Gagen für ihre Teilnahme. Ja genau. Ich sehe uns ernsthafte Lager als so etwas wie Kleinkünstler an. Sobald ich meine Gewandung anhabe, und in meinem Lager bin verkörpere ich „Eduard von Sollich“. Eine Rolle, genauso wie etwas der „Hässliche Hans“ seine Rolle verkörpert. Für mich gibt es da keinen Unterschied. Ich nehme für mich in Anspruch für den „mittelalterlichen“ Teil des MPS genauso viel beizutragen wie jeder Kleinkünstler. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und um es mal ganz klar auszudrücken: Vom Rahmenprogramm des MPS habe ich so gut wie nix. Man möge mir jetzt bitte nicht damit kommen, dass ich ja dafür ne unmenge an Konzerten etc. genießen könnte. Mir bleibt gar keine Zeit, sich wirklich viele Konzerte anzuschauen. In den letzten drei Saisons mit etlichen Teilnahmen am MPS habe ich es, wenn es hoch kommt, pro Saison eventuell geschafft mir mal 3 Konzerte anzusehen. Letzte Jahr waren das 1x SaMo 1x die Streuner und 1x Metusa. Und diese Zeit musste ich mir schon echt frei schaufeln.

Ja, die Lagerei ist unser Hobby. Aber unser Hobby ist auch eine Art Job, den wir unseres Selbstverständnisses nach zu erledigen haben. Nämlich ganz in dem Sinne eines gleichberechtigten „Geben und Nehmens“ zwischen Teilnehmern und Veranstaltern. Es ist für mich völlig ok, dass ich beim MPS keine Gage bekomme. Aber eine Teilnehmergebühr für Lager zu fordern ist etwas, was ich nichtmals ansatzweise nachvollziehen kann. Nur mal um es anzumerken: Wir sind die einzige, dem MPS eine Leistung zur Verfügung stellende Teilnehmergruppe, die ausschließlich Kosten hat. Dies Kosten bin ich bereit zu tragen, weil ich beim MPS auch mein Hobby ausleben kann. Mehr Kosten bin ich aber nicht bereit zu tragen.

In der Hoffnung, dass das ganze wenigstens halbwegs sachlich war verbleibe ich,

mit ergebenen Grüßen
Eduard von Sollich
(Gründer und Leiter der „Ritterschaft von Sollich“) [Zitat Ende]

----------------------------------------------------
-Die Gegenwart war die Zukunft der Vergangenheit-

http://ritterschaft-von-sollich.jimdo.com/

Rotscha Offline



Beiträge: 68

12.01.2013 06:49
#2283 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ede.. wie immer... Bravo, voll auf den Punkt, kann man nicht besser sagen.

Bedenke wohl worum du bittest,.. du könntest es kriegen!

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

12.01.2013 09:06
#2284 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Meine letzte Frage dort an Gisbert:
Peter Ihde Zitat von Gisbert: "Die MPS Gelände könnten wieder auf eine vernünftige Größe reduziert werden, die ganzen direkten und indirekten eingesparten Heerlagerkosten könnten in eine Preisredzierung der Eintrittskarten umgewandelt werden und kämen den Besuchern damit zu Gute"

Warum hast Du es erst soweit kommen lassen? Bisher konnten doch nicht genug Gäste, die sich als Lager bezeichneten, bei Dir aufbauen, obwohl schon einige richtige Lager deswegen abwanderten. Wieso hat man bisher schon nie diese Gruppen aussortiert, was die besseren Lager sich allsamzt wünschten?

Zitat von Gisbert:
"Unsere Bereichsleiter hätten alle wesentlich weniger Stress bei den MPS Terminen, kein Heerlagerist fährt mehr bei Dauerregen mit seinem PKW oder Sprinter ohne Sinn und Verstand in die matschigen und weichen Wiesen hinein und verursacht uns Schäden und Kosten, kein Heerlagerist parkt mehr unsere Zufahrten und Rettungswege zu, usw. usw. "

Wenn wir Dir als Lager Stress verursachen, warum hast Du Dich nicht längst von den Lagern getrennt und preist überall die riesige Anzahl an. Sollen wir bei dir in der Luft aufbauen oder noch einen eigenen Manager bezahlen, damit Deinen Bereichsleitern von uns als Teilnehmern kein Stress entsteht? Ich habe immer gedacht wir sind Teilnehmer. Anscheinend nicht sondern Leute, die dir nur Stress und Kosten verursachen.
Das kann ich nicht nachvollziehen. Erst araggiert Du uns als Teilnehmer und dann beschimpfst Du uns als Stress und Kosten verursachenden Teil der ja also unerwünscht ist, um Stress und Kosten abzuwenden.
Ich hätte nun gerne gewusst, ob wir auf deiner Veranstaltung gern gesehen sind oder nicht. Wir bauen nicht dort auf, wo hinterher berichtet wird, dass wir Stress und Kosten verursachen und eigentlich gar nicht erwünscht sind.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Freialdenhoven Offline




Beiträge: 7

12.01.2013 11:41
#2285 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Hallo Forum Mitglieder und Gäste,
bin zwar neu hier im Forum und habe die letzten Tage viel hier und bei FB gelesen!
An die Heereslager Mitglieder!
finde eure Beiträge hier und bei FB gut...
und hoffe das Gisbert einsieht das FB mehr nur zum schaun was die meinung anderer ist , denn es gibt viele die nur was reinschreiben um mehr Aufmerksamkeit zu finden....
hoffe das ich dieses Jahr ein paar von euch noch auf MPS kennen zu lernen!
mfg
Freiherr Freialdenhoven

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

12.01.2013 12:12
#2286 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Herzlich willkommen bei uns im Forum. Wir freuen uns über jeden, der an einen wirklichen historischen oder Phantasielager interessiert ist. Viele hier haben jahrelange Erfahrungen bei Ausstattung und Aufbau der Lager, die sie gern mit jedem Interessierten teilen.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

12.01.2013 19:04
#2287 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Leider habe ich bis dato keine Antwort von Gisbert bekommen. Ich werde nicht dort aufbauen, wo man die Arbeit der Lager schlecht redet.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Neko Offline



Beiträge: 48

12.01.2013 19:45
#2288 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ich finde es sehr schade, dass Gisbert sich gar nicht dazu äußert, dass jetzt so einige Lager gehen wollen. Nur gestern die Reaktion wie von einem kleinen Kind, nur Trotz. Ich hatte ja zumindest noch auf heute gehofft, aber so wie es aussieht wird er wohl nicht einlenken. Sehr schade, ich hab immer sehr große Stücke auf Gisbert gehalten, ihn immer vor Anderen verteidigt die ihn schlecht gemacht haben und jetzt so. Ich find die menschliche Enttäuschung die mit der ganzen Diskussion kommt schlimmer als alles Andere.
Ich bin mir nicht mal sicher ob ich jetzt lachen oder weinen soll, weil sich jetzt die ganzen guten und schönen Lager immer mehr abmelden und die Lager, wegen denen es überhaupt den Ärger gibt, die bleiben. Die interessiert das Ganze überhaupt nicht, ich wette die haben die ganze Diskussion nicht mal mitverfolgt. Naja und wenn Gisbert dann diese Saison nur noch mit den Lagern dasteht, die er eigentlich los werden wollte, dann wird die nächste Trotzreaktion kommen und 2014 wird es dann wirklich keine Lager mehr auf dem MPS geben.
Schade, aber wer hoch fliegt fällt auch tief.

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

12.01.2013 19:55
#2289 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ein bisserl Würde sollte man als Lager auch haben ... wenn man so schlecht geredet wird - und Gisbert macht das ja für alle Lager - sollte man auch nicht mehr hin gehen.
Ich kenne die Veranstaltung schon seit dem Ende mit Fogelfrei. Hätte er von Anfang an Wert auf Qualität gelegt, hätte er die Probleme nicht.
Im übrigen, den Beitrag vor ein paar Tagen, dern er schnell wieder löschte, wer in 5 Jahren mehr wie 30 T € für Urlaub ausgibt, nur Luxuskarossen fährt, kann so schlecht am MPS auch nicht verdienen.... hat den beitrag aber auch schnell wieder runter genommen, wo er geheult hat, dass er dieses Jahr nicht nach Afrika fahren kann, weil seine anderen Mitfahrer die Kohle nicht übrig haben. Dafür hatte er nicht viel Verständnis bekommen.
Leider war ja er selbst der Treibende, der alles noch größer wollte ohne auf Qualität zu achten.
Jetzt sucht er als Sündenbock die Herrlager, diejenigen, die ihm am wenigsten kosten, die keine Gage und Aufwandsentschädigung bekommen und alle Dinge erledigten, die er wünschte. Den Künstlern könnte er einen solchen Vorwurf auch nicht machen, die würden fragen, warum hast Du uns denn angeheuert. Die Händler interessierts auch nicht, die machen ja Kohle und Gisbert verdient an ihnen mit.
Ich bin mir sicher, das nur mit Händlern Gisberts Veranstaltung kein Spectakel mehr ist, sonder eine Musikveranstaltung mit Verkaufsständen wird, von der die Gäste weiter wegbleiben. Interessenkreis wird nur noch Musik sein. Die Buden sind Nebensache, wer fährt schon deswegen zum MPS.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Die Krähe Offline



Beiträge: 129

12.01.2013 21:30
#2290 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Hmm...? ich weiß nicht, ich weiß nicht ... aber ,G. H. ist Geschäftsmann ... irgendetwas plant der ?!
Fusion ? Rente? Verkauf ? da stimmt doch was nicht !

Keki Offline




Beiträge: 30

12.01.2013 21:43
#2291 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ich blick da schon lange nicht mehr durch. Man fällt von einem Extrem in andere.
Erst ist alles eine Riesenkatastrophe und kurze Zeit später wird die rettende Lösung präsentiert.
Kurz darauf kommt der nächste Genickschlag.

Dieses "Zuckerbrot und Peitsche Spiel" machen die Leute nicht mehr lange mit - zumindest was die Teilnehmer angeht.

Dieses Jahr lagern wir nur in Speyer, danach entscheiden wir, ob es für uns 2014 einen Lagermarkt beim MPS geben wird.

-----------

Hier drin sieht es genauso aus wie draußen - nur anders !

Lirana Offline




Beiträge: 900

12.01.2013 22:21
#2292 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Krähe, da bist du nicht allein mit der Vermutung.
Irgendwas ist im Busche :-(

Möge Gott mir die Kraft geben, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Möge Gott mir den Mut geben, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und möge er mir die Weisheit geben zu unterscheiden.

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

13.01.2013 12:20
#2293 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ich habe ja auch schon bei Facebook Kritik geübt und versucht, einiges richtig zu stellen. Aber ich will mal eine Frage andersrum formulieren, allerdings noch nicht auf Facebook: Was tut Gisbert, um die Voraussetzungen für das Umfeld qualitativ guter Lager zu bringen? Viele bessere Lager sind deshalb weggeblieben, weil ein Großteil der Lager aus Plaste und Campingartikel besteht und die Kleidung mehr aus Faschingsartikeln.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Toghan Offline




Beiträge: 385

13.01.2013 12:42
#2294 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

* * *

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

13.01.2013 14:26
#2295 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Und kann ich nur begrüßen, dass sich Gisbert in dieser Form der Lager annimmt.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

wertzui Offline



Beiträge: 54

13.01.2013 16:37
#2296 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Ich frage mich nur, wo Gisi hier die Grenze bei den Lagern ziehen will.
Also, was noch durchgeht und was nicht.
Wäre nämlich schade für Lager, die einfach nicht so viel Zeit und Geld haben.

Lirana Offline




Beiträge: 900

13.01.2013 17:37
#2297 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

... ich brech nur noch in LAUTES Lachen aus

Lirana

Möge Gott mir die Kraft geben, die Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Möge Gott mir den Mut geben, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und möge er mir die Weisheit geben zu unterscheiden.

Die Krähe Offline



Beiträge: 129

13.01.2013 18:02
#2298 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

@Lirana.. gugges, hatten wir Recht ...!!Das wichtige Wort hab ich unterstrichen.

Zitat G. Hiller ..... ich habe deutlich gemerkt, ich habe mich leider viel zu lange, viel zu wenig und viel zu selten um die Heerlager Massen beim MPS kümmern können, aber der ganze organisatorische Wahnsinn der mir bisher an den Füßen klebte, der hat mich eben leider davon abgehalten, aber diesen ganzen organisatorischen Wahnsinn darf sich ja nun Dirk an die Beine binden, das muss er lernen und das wird er lernen, das Potential hat er dazu und wenn er in Zukunft von mir das MPS übernehmen will, zusammen mit Tom, dann muss er den ganzen organisatorischen Wahnsinn nun auch von klein an lernen, da sehe ich bei Dirk aber kein Problem drin.

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

13.01.2013 18:18
#2299 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Auch bis zu einer Übernahme läuft noch viel Wasser den Bach runter. War zu erwarten, dass Gisbert auch auf Grund seiner Herzprobleme mal kürzer treten muss und das er es nicht bis 70 durch hält.

Also dass jemand nicht gleich das Geld hat, kann ich verstehen, Aber die Zeit sehe ich nicht als Kriterium an. Wenn man als Hobby ein MA-Lager aufbauen will, muss man die Zeit haben, ansonsten sollte man es lassen. Das läuft dann eher auf die Lager hinaus, die den Eintritt sparen wollen. Ist halt bei jedem Hobby so, dass man ein gewisses Mindestmaß an Zeit investieren muss.

Auch in Hinblick auf Gisberts MPS kann ich nur jedem empfehlen, wenigstens als "Grundgerüst" eine historische mittelalterliche Darstellung zu wählen. Das hat den Vorteil, dass man auch auf anderen Märkten zugelassen wird, wenn man bei Gisbert mal nicht ankommt oder eben dort nicht aufbauen möchte. Ich mische bei Gisbert auch mal gern Sachen rein, die Phantasie sind, z. B. ab dieses jahr Fackelträger, weil sie heller sind und gut aus sehen. Muss ich ja für einen anderen historischen Markt nicht verwenden.

Fakt ist wohl auch, dass es so nicht mehr weiter gehen konnte, weder für die Besucher noch die Lager waren die letzten Jahre zufriedenstellend. Ansich kann´s ja nur besser werden. Fakt ist, dass wir kurz davor waren, beim MPS nicht mehr aufzubauen.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Keki Offline




Beiträge: 30

13.01.2013 19:04
#2300 RE: 2014 die ersten MPS ohne Heerlager ? ? ? ? ? ? antworten

Gestern haben wir hier von "Übernahme" und "Zuckerbrot und Peitsche" geredet - heute steht's genauso in FB drin. Zufall ?
Ich schätze mal, dass hier doch mitgelesen wird.

Mich stört nur ein bissl die Aussage mit der "Auslastung der Teilnehmer" ...

Das MPS ist der einzige Lagermarkt, bei dem ich ständig auf die Uhr schaue, damit ich die nächste Aktion nicht verpasse.
Da kommen mehr als 2 Stunden am Tag zusammen.

Was ich nicht als persönliche Freizeit bezeichne:

- Essen zubereiten + Abspülen + Lager aufräumen (Essen = Freizeit )
- Morgenbesprechung (1 Stunde)
- Eröffnung (mind. 1 Stunde)
- Heerlagerumzug (je nach Größe)
- Besucher unterhalten (mehrere Stunden)
- Pestumzug und die Vorbereitung, Aufstellung, rumstehen, bis es los geht ...
- Bruchenball
- Markttanz
- Thekendienst
- Nachtwache
- Brandwache

Gut, ich mache natürlich nicht alles. Desweiteren wird bei uns abgesprochen, wer wann und wie lange eine Marktrunde dreht und nicht stundenlang verschwunden bleibt. Andere wollen schließlich auch mal raus.

-----------

Hier drin sieht es genauso aus wie draußen - nur anders !

Seiten 1 | ... 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | ... 134
 Sprung  
Auf ein friedliches Miteinander für alle Interessengruppen
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor