Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Willkommen im Mittelalter- & Phantasieforum für alle Interessierte
Die Sippe Tagarod
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 425 mal aufgerufen
 Fragen und Antworten von Teilnehmern und Besuchern
the_landlady Offline




Beiträge: 18

30.08.2011 17:50
Wie oft? Wie weit? antworten

Seyd gegrüßet, wie man hier wohl sagt,

nachdem ich jetzt schon zwei MPS besucht habe und anfange(n will), aus meiner Besucherrolle mehr zu machen, kam mir die Frage in den Sinn, wie oft geht man eigentlich so auf ein MPS im Jahr? Und wie weit fährt man (frau) dabei durchschnittlich?

Nach näherem Informieren habe ich zum Beispiel in meiner "näheren" Umgebung 5 MPS gefunden, bin aber unsicher, ob 2 - 2 1/2 Stunden Fahrt "lohnend" bzw. (soweit man das normalsterblichen plausibel machen kann) sinnvoll sind.


Und was mich in dem Zusammenhang auch interessieren würde, wäre die Frage (bzw. natürlich die Antwort darauf), ob ihr, wenn ihr zu einem etwas weiter entfernten MPS fahrt, dies dann mit Übernachtung macht (als Besucher oder im Heerlager - wobei ich nicht weiß, wie man in letzterem "mitmachen" kann).

Lg
the_landlady

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

30.08.2011 19:03
#2 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Also ich habe in (Auto-)erreichbarer Nähe schon mehrere MPS und auch sehr viele andere kleine Märkte.

Das Problem ist, ich habe kein Auto - bin also, sofern nicht gut per öffentlicher Verkehrsmittel erreichbar - auf einen Fahrer angewiesen. Mit den öffentlich muss ich Abends auch noch gut wegkommen und nicht stundenlang zum Plan laufen müssen. Dann bin ich auch bereit, eine oder anderthalb Stunden durch die Gegend zu fahren.

Mit dem Auto würde mich eine 2 stündige Fahrt nicht abschrecken - alles darüber hinaus wäre dann wohl auch eine Kostenfrage und wie dringend man hin möchte :-)

Eine Übernachtung habe ich bisher noch nie eingeplant. Was aber daran liegt, das ich immer in der erreichbaren Nähe meines eigenen Bettes war und dies auch bevorzuge! Eine Kostenfrage ist das dann natürlich auch.
Sehr viele Leute zelten ja auch, das wäre zwar nichts für mich aber vielleicht für dich ja auch eine Überlegung wert!

Blessed be
Rhiannon

Eowyn Offline




Beiträge: 11

30.08.2011 20:17
#3 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

salve te Land Lady,
wir fahren auch nur zu den uns am besten erreichbaren Märkten. Das weiteste von uns/für uns aus ist Bückeburg, welches wir besuchen.Wir fahren also bis zu 4 mal im Jahr zum MPS... nein halt seit letztem Jahr gibt es ja das Silvester MPS :) dann macht es 5. im Jahr,aber das ist auch Wetterabhängig. Dieses Jahr haben wir Dortmund genau aus diesem Grund nicht besucht.


Übernachten ...nein das machen wir nicht, wir schaffen es auch wieder nach Hause ;)
So ein Heerlagerleben dazu hätte ich auch mal Lust, aber auch noch Null Erfahrung, das ist auch schon etwas kostspieliger und Zeitaufwendiger...das könnte ich mir später super gut vorstellen, wenn mal die Kontakte geknüpft sind :)

________________
Meditieren ist besser als Rumsitzen und nix tun ;)

Arianwen Offline




Beiträge: 78

31.08.2011 09:47
#4 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Heya the_landlady
Ich selber gehöre zu einem Heerlager, wir fahren meist Märkte an die einen Umkreis von ca 150 km um unseren Wohnort haben. Mal mehr mal weniger^^

Einige von uns hatten bevor sie bei uns mitmachten, Jahreskarten und fuhren so ziemlich zu jedem Markt den sie erreichen konnten. Die 4 Leute haben dann meist auch vor Ort gezeltet.
Gisbert bietet da immer eine ordentliche Fläche an, die auch entsprechend ausgestattet sind. Also Dixis, Wasser Müllbehälter etc.
Allerdings sollte man sich dann auch an die Regeln halten, was in letzter Zeit dann wohl nicht so oft geklappt hat. Näheres findet du da in einem der MPS Newsletter.

Wie weit du fahren möchtest ist ganz alleine dir überlassen, solange für dich unterm Strich immer ein ~ + ~ beim Spaß bleibt, fahr einfach. Auch sollten die Kosten das ganze natürlich nicht übersteigen.

Am besten einfach ausprobieren, nur so kannst du feststellen was sich für dich an Entfernung, Reisedauer und finanziellem Aufwand lohnt

Cyfarchon,
Ari


~ Ritterschaft von Sollich ~

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

31.08.2011 12:24
#5 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Hängt von Zeit Geld und Urlaub ab.
Wir werden in Zukunft jährlich 2 bis 3 Märkte bei Gisbert ansteuern, sie sind von meinen Wohnort mindestens 500 km entfernt u. ich muss auch Urlaub einplanen.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

the_landlady Offline




Beiträge: 18

31.08.2011 16:56
#6 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Also wenn ich mir das hier alles so durchlese ist sowohl mengen- wie auch entfernungsmäßig "normal" was dem jeweiligen gefällt. Nun, das beruhigt mich doch, dass ich nicht so unrealistisch an die Sache herangegangen bin, wie ich zunächst geglaubt hatte.

Den Aspekt, dass Übernachtungen ja auch Geld kosten hatte ich bei meinen Überlegungen völlig ausen vor gelassen - auch, weil ich nur an zelten, nicht aber an ein Hotel/ eine Jugendherberge gedacht habe. Und wenn ich so drüber nachdenke, ist allein zelten vielleicht nicht unbedingt die beste Idee, zumal man bei zwei Stunden Fahrt ja auch mal zwei Stunden früher gehen kann und nicht bis zur letzten Minute bleiben muss.

Insofern bedanke ich mich für eure Antworten.

lg
the_landlady

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

31.08.2011 21:40
#7 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Was die Übernachtung betrifft, kann man an den Parkplätzen der Veranstaltung meist kostengünstig übernachten. Wenn man keine Ansprüche stellt tuts sicher ein kleines wetterfestes Zelt mit einer Schlafmatte. Viel mehr braucht man eigentlich nicht.

Was den Lageranschluss betrifft - einfach auf ein Lager in Wohnortnähe zugehen, es gibt aber auch Lager, wo die Mitglieder verstreut wohnen ...


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

31.08.2011 21:53
#8 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Es gibt in Sachen Übernachtung übrigens noch eine Alternative, die ich wirklich nett finde:

http://www.adastra-mittelalterhotel.de/#Startseite

Ich glaube, auf dem MPS sind die nicht zu finden aber auf diversen kleineren Märkten...

Blessed be
Rhiannon

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

31.08.2011 21:58
#9 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Für ein nackiges Zelt mit Taschenlampe mitbringen 20 Silberlinge für die Nacht? Ojjojjojjoj


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Gast
Beiträge:

01.09.2011 20:30
#10 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

das Zelthotel ist wirklich ziemlich teuer auf den ersten Blick, aber wenn ich überlege Transport , Aufbau, Wäsche Reperatur Anschaffung..., aber die Idee ist eine Marktlücke !!!!Könnte auch was für Gisbert sein... ;)

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

01.09.2011 22:34
#11 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Nachdem was ich gelesen habe, bekommst Du dort nur das Zelt und sparst somit das aufbauen, Schlafsack, Taschenlampe, Kleidung, Waschzeug usw. musst Du ja trotzdem mitnehmen


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

02.09.2011 06:43
#12 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Naja aber ich werfe den Kram halt nur ins Zelt und kann dann auf den Markt, bzw. bin direkt drauf. Und für jmd der das vielleicht 2 x im Jahr macht ist das doch prima. Nachts braucht man nur noch zum Zelt torkeln..gg!
Aber für mich ist Zelten eh nichts. Mir ist das nur als Alternative so eingefallen, weil ich das letztens irgendwo anders gelesen habe.

Blessed be
Rhiannon

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

02.09.2011 07:25
#13 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Ich will das natürlich auch niemanden ausreden. Ich dachte nur, weil man ein einfaches MA-Zelt auch schon für 130 bekommen kann, was schnell aufgebaut ist.... natürlich braucht man sich zumindest um den Platz nicht zu kümmern und hat weniger Gebäck.
Ich habe noch einen Caravan, der zur MA-Darstellung sehr schelcht geignet ist. Aber als Besucher würde ich sicher darauf zurückgreifen und hätte so abends eine trockene, beheizbare Unterkunft mit allen Annehmlichkeiten. Natürlich habe ich mir den nicht für sowas sondern fürn Urlaub angeschafft, da ich nicht gern Hotel-Urlaub mache. Diese Art von Urlaub kann ich nur empfehlen und gebrauchte bekommt man auch schon günstig.


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

Rhiannon Offline




Beiträge: 873

02.09.2011 08:17
#14 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Ich glaube, so ein Zelthotel eignet sich ganz gut, wenn man kein eigenes Auto hat und trotzdem in der Nähe oder auf dem Markt übernachten will.

Ein Caravan oder WoMo wäre natürlich Luxus pur, gg! Das könnt selbst ich mir in dem Fall gut vorstellen....

Blessed be
Rhiannon

Goschi Offline




Beiträge: 2.673

02.09.2011 10:05
#15 RE: Wie oft? Wie weit? antworten

Falls ich nur noch als Besucher kommen darf, weil unser Equipment nicht mehr gewünscht ist, wäre das für mich eine sehr annehmliche Alterantive


3 Dinge kommen nie zurück: Der abgeschossene Pfeil; Das gesprochene Wort; Die verpasste Gelegenheit.
Tradition ist nicht die Aufbewahrung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers

 Sprung  
Auf ein friedliches Miteinander für alle Interessengruppen
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor